Wenn Flugzeuge mit den Flügeln schlagen

Wenn Flugzeuge mit den Flügeln schlagen

27. März 2019 0 Von Tramp Hartland

Im Flugzeug

Geschafft. Es war einmal wieder viel entspannter, als ich gedacht hatte. Mein Gepäck ging ohne etwas durch, hätte ich doch bloß … noch mitgenommen. Von wegen Gewichtskontrolle. Jetzt sitze ich in der Maschine, sie rattert pünktlich über die Startbahn und habe trotz fast 200 Passagieren und gefühlt tonnenweise Gepäck ab.

Flügelschlagen

Wie immer sitze ich hinter den Triebwerken, da ist es schön laut und man merkt, dass man fliegt. Der Flieger ist fast ausgebucht, aber neben mir sind zwei Plätze frei. Genial!

Gerade überqueren wir die westlichen Alpen. Plötzlich treten Turbulenzen auf und die Tragflächen fangen an zu schwingen wie

Alpengipfel aus dem Flugzeug

Weiß sind die schneebedeckten Gipfel der Alpen

ein Vogelflügel. Komisches Gefühl, dazu kommt noch ein Flugzeug queren. Wie war das mit der Software der Flugsicherung? Na ja, die Turbulenzen liegen hinter uns, die fasten seatbelt Zeichen sind aus. Puh, nochmal geschafft.

Alpen

14:50: Unter uns erstreckt sich der Genfersee, daneben sind die schneebedeckten Gipfel der Alpen, aber es heißt Segeln statt Skifahren.

Mittelmeer

Mittlerweile sind wir über dem Mittelmeer angekommen, die Fähren zwischen Frankreich und den Baleareninseln ziehen ihren Kurs. Gleich wird Mallorca vor uns auftauchen.

Balearen

Links liegt Menorca, der Hafen vom Ciutadella ist von oben gut zu erkennen.

Über der französischen Küste

Wir verlassen das französische Festland Richtung Balearen

Unsere Überfahrt von Mallorca habe ich noch gut in Erinnerung. Wir drehen ein zur Landung. Die ersten Passagiere entblättern sich in Erwartung von Sonne, Strand und Meer.

Lang fliegen wir über die Insel. Vor der Steilküste im Ostteil der Bucht von Palma schimmert das Wasser türkisfarben. Die Wellen haben teilweise weiße Kämme, ideales Segelwetter. In der kleinen Bucht, wo wir gegrillt haben, liegt ein Segelboot vor Anker.

Die Räder setzen auf: Teil 1 geschafft 🙂